Theorie:





Ohne Formalitäten läuft nichts !


Wie fast überall müssen auch in der Fahrschule gewisse Formalitäten erledigt werden. Das beginnt schon bei der Anmeldung zum Führerschein mit dem Abschließen eines Ausbildungsvertrages.
Solltest Du schon Dein 18tes Lebensjahr vollendet haben, darfst Du diesen natürlich selbst unterschreiben. Ansonsten bekommst Du von uns eine Einverständniserklärung für die Eltern mit, die Du bitte von beiden Elternteilen unterschrieben wieder an uns zurückgibst.
Des weiteren muss ein Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis für Deine Ausbildungsklasse gestellt werden. Dies geschieht über uns beim Straßenverkehrsamt, also bei der Verwaltungsbehörde. Mit diesem Antrag müssen folgende Unterlagen eingereicht werden:



  • Sehtest (nicht älter als zwei Jahre)

  • Erste-Hilfe-Bescheinigung

  • ein Lichtbild

  • Personalausweis zur Vorlage

  • 43,40€ Bearbeitungsgebühr (bei Bf 17 zusätzl. 8,70€ + 5,10€ pro Begleiter)

  • Antrag auf "Begleitetes Fahren ab 17"




  • Der Antrag wird Dir bei der Anmeldung vorgelegt und auf der Rückseite von Dir unterschrieben. Eine weitere Unterschrift wird für den Führerschein benötigt.

    Jetzt ist es sehr wichtig, dass Du möglichst bald die noch fehlenden Unterlagen (siehe oben) zu diesem Antrag bei uns abgibst, denn die Bearbeitung dieses Antrages beim Straßenverkehrsamt dauert normalerweise bis zu drei Wochen.

    Erst wenn wir vom TÜV - Nord die Bestätigung über Deinen Antrag haben, wissen wir, dass Dein Führerschein vorbereitet ist, und Du zur Fahrerlaubnisprüfung angemeldet werden kannst.


    Ausbildung in der Theorie



    Jeder Fahrerlaubnisbewerber (Klasse B) muss insgesamt 14 Doppelstunden theoretischen Unterricht absolvieren.
    Das heißt, wir treffen uns 14 mal 90 Minuten, jeweils Montags und Mittwochs um etwas über

  • Gesetze und Verordnungen,

  • Verkehrsregeln,

  • Verhaltensweisen,

  • Sicherheitsbestimmungen und vieles mehr

  • gemeinsam zu erarbeiten und zu lernen.

    Die entsprechenden Themenbereiche findet Ihr auch in Eurem Lehrbuch.

    über Eure Teilnahme am theoretischen Unterricht wird eine Anwesenheitsliste geführt. Bitte tragt Euren Namen einigermaßen leserlich in die entsprechende Liste ein. Solltet Ihr den Überblick über die Anzahl der geleisteten Unterrichtsstunden verloren haben, fragt einfach nach.


    Das Üben zur Theorieprüfung



    Jeder Fahrschüler sollte am Anfang derAusbildung ein sog. "Fahren-Lernen-Max-Paket" erwerben. Dieses beinhaltet ein Lehrbuch und den Internetzugang zum Lernen der Theoriefragen am PC oder per Smartphone. (Info - Video)

    Jetzt ist es Eure Aufgabe, Euch möglichst regelmäßig, das theoretische Wissen anzueignen.

    Natürlich soll hierbei auch, oder vielleicht hauptsächlich, der Unterricht helfen. Wenn Ihr der Meinung seid, genug geübt zu haben, testen wir euer Wissen bei uns in der Fahrschule anhand von einem Vorprüf-Test. Solltet ihr fit genug sein, so wird der nächstmögliche Termin eure theoretische Prüfung sein.

    Die theoretische Prüfung findet, grundsätzlich nach vorheriger Terminabsprache mit uns, beim TÜV in Altencelle, Baumschulenweg 10 statt. Ein vorheriger Besuch, vielleicht im Rahmen einer Ausbildungsstunde, ist kein Problem. Ort und Atmosphäre kennen zu lernen kann sicher nicht schaden.

    Bei der Prüfung müsst Ihr in jedem Fall Euren gültigen Personalausweis und eine von uns ausgestellte Ausbildungsbescheinigung vorlegen.

    So, und jetzt am Besten noch null Fehlerpunkte und der Tag ist gerettet.

    Viiiiel Erfolg dabei !!!!!





    Weiter zur Praktischen Prüfung!